Liebe Segwayfreunde!

Wir haben unsere bewegte Saison 2022, dank Euch, doch erfolgreich beendet und öffnen wieder, wenn die Marillenbäume blühen. Vielen Dank für Euer Vertrauen!

Wenn Ihr wieder oder zum ersten Mal mit uns eine Segwaytour fahren möchtet, bieten wir Euch vom 1-24.12.2022, so wie jedes Jahr, wieder 10% Preisnachlass auf unsere Gutscheine als Christkindl!! Die Hälfte davon spenden wir dem Lichtblickhof für die Betreuung von schwerkranken Kindern, die wir immer unterstützen werden. Mit Eurer Hilfe ein bisserl mehr! Schenkt Euch Zeit, Spaß und eine kleines Abenteuer und schon freuen sich die Kinder vom Lichtblickhof! 

Wir freuen uns jedenfalls auf die Saison 2023 und wünschen allen frohe Festtage, fröhliche Weihnachten, ein hervorragendes Neus Jahr 2023! Bis bald und liebe Grüße aus der Wachau

Thorsten, Jakob, Bernd, Andreas und Christoph 


Grundsätzliche Information zur Teilnahme an Segwatouren gemäß Covid 19 sind ab Saisonbeginn 2023 hier zu finden.

Besuchen Sie unsere Webcams: Zur Webcam

Da wir in der Gruppe bei der Einschulung und im Falle der Hilfeleistung auf Körperkontakt nur schwer verzichten können, zählen wir auf die Eigenverantwortung der Teilnehmer, bei einem positiven Covidtest von einer Teilnahme an Segwaytouren abzusehen. Mit Saisonbeginn 2023 wird die Information aktualisiert.


Segway Touren 2022 und die ausführlichen Infos findet Ihr im Folder unter:

Download:  segwayfolder2023.pdf (620.48 KB)

Tour 1 nach Arnsdorf und Weissenkirchen (Am besten für Neulinge geeignet!) 

Tour 2 durch Spitz

Tour 3 Burgruine Aggstein

Tour 4 Vom Jauerling nach Spitz

Tour 5 Dürnstein

Tour 6 Krems

Tour 7 Spezialtour Schätze und Genuss im Dunkelsteiner Wald

Tour 1: nach Arnsdorf und Weissenkirchen

      

© Foto: Donau NÖ

Durch die ausgedehnte Baustelle für den Hochwasserschutz für Arnsdorf am gegenüberliegenden Donauufer setzen wir bis auf weiteres nicht mit den Fähren über, sondern ändern die Streckenführung. 

Wir fahren an der Donau entlang stromabwärts bis Wösendorf, überqueren die B3 und gleiten durch das entzückende Winzerdorf mit herrlich verwinkelten Gässchen. Weiter auf dieser Genussstrecke mit den bekannten Restaurants und wunderbaren Bauwerken aus der Zeit der Spätgotik, Renaissance und Barockhöfen kommen wir nach Weissenkirchen. Wir schweben durch engen Gassen der romantischen Marktgemeinde zum Raffelsbergerhof, zum Teisenhoferhof (wachauer Festspiele) und wenden uns wieder von "der Burg" zurück am Fuße der Weinberge Richtung St. Michael. Vorbei an der mächtigen uralten Wehrkirche aus der Zeit Karls des Großen und am Klosterhof in Spitz kehren wir wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Start: "Strandcafé" in 3620 Spitz, Donaulände 7
Dauer: 3,5 Stunden
Schwierigkeit: leicht (Am besten für Neulinge geeignet!)
Teilnehmer für einen Start: min. 4-20 Personen (auch verschiedene Einzelpersonen und/oder Paare)

Tourpreis: 89,00 / Pers.  (2x3,50 Euro für 2x Rollfähre, wird auf Wunsch vor Ort abgesprochen)



Tour 2: durch Spitz

© Foto Thorsten Busch

Die Einschulung beginnt gleich neben dem Donaugarten auf der Donaulände vor dem "Strandcafé". Damit wir die steilen Lagen mit dem Segway meistern können, holen wir uns etwas Übung im leichten Gelände. Dann geht’s los: Unter der B3 durch erreichen wir den Klosterhof. Über das Mieslingtal erklimmen wir auf einem Forstweg den Buchberg. Hoch über Spitz mit einer wunderbaren Aussicht erhalten wir einen Überblick über die Rieden vom Weingut Lagler. Rauf und runter: Hartberg, Pluris, Rotes Tor, Steinporz. Wir dürfen die Wege der Weingüter Lagler, Hofstätter und Höllmüller befahren und erhalten einen Einblick in die mühevolle und doch erfüllende Weingartenbewirtschaftung der Steillagen. Schließlich schweben wir runter zur "Quitten" und vorbei am wunderbar gelegenen Friedhof auf den 1000Eimerberg mit einem fantastischen Rundblick und der Wiege der Bezeichnung "Wachau" ... Anschließend geht's wieder zurück zum Strandcafé.

Start: "Strandcafé" in 3620 Spitz, Donaulände 7
Dauer: ca. 3 Stunden
Schwierigkeit: anspruchsvoll bis schwer (für sehr geschickte oder schon geübte Fahrer)
Teilnehmer: mind. 4-20 Personen (auch verschiedene Einzelpersonen und/oder Paare)

Tourpreis: 89,00 /Pers. 


Tour 3: zur Burgruine Aggstein

© Donau NÖ

Wir überqueren die Donau mit der Rollfähre von Spitz nach Arnsdorf und folgen dem Treppelweg stromaufwärts. Durch die Weinorte Oberarnsdorf und vorbei am sagenumwobenen Kirchlein von St. Johann, vorbei an berühmten Gartenanlagen mit Wachauer Marillenbäumen erreichen wir den freundlichen Ort Aggstein. 400 m höher, thront die mächtige Burgruine, welche wir nach 2,5 km steil nach oben führender Straße erreichen. Besonders reizvoll: ein atemberaubender Ausblick auf den Dunkelsteinerwald, die obere Wachau & das südliche Waldviertel. Ein beeindruckendes Bollwerk mittelalterlicher Baukunst – besonders ansehnlich und mit Liebe zum Detail instand gesetzt. Eine Besichtigung lohnt sich allemal! Anschließend stürzen wir uns wieder zu Tal und kehren zurück zum Strandcafé.

Start: "Strandcafé" in 3620 Spitz, Donaulände 7
Dauer: ca. 3 Stunden inkl Zeit für Besichtigung
Schwierigkeit: mittel bis schwer (für sehr geschickte oder schon geübte Fahrer)
Teilnehmer:  mind. 4-20 Personen (auch verschiedene Einzelpersonen und/oder Paare)

Tourpreis: 89,00 / Pers.  + 2x3,50 Euro für 2x Rollfähre fürs Übersetzen; Eintritt € 6,50 pro Person 


Tour 4: Naturpark Jauerling-Wachau, vom Gipfel bis zur Donau…

 

© Naturpark Jauerling-Wachau, viele spannende Führungen unter Naturpark Jauerling-Wachau 

Entdeckungsreise in die vielfältige Kulturlandschaft des Naturparks Jauerling-Wachau  vom Gipfel bis zur Donau. Nach einer professionellen Einschulung am Parkplatz in Benking beginnen wir die Tour. Ein Stück entlang der Straße, dann auf dem Jauerling Rundweg Richtung Naturparkhaus weiter bis zum Sender Jauerling - den höchsten Punkt der Tour auf 961 m. Einen wunderbaren Ausblick bietet die Aussichtswarte unweit des Gipfels. Von dort geht es dann auf Waldwegen über 600 Höhenmeter bergab nach Vießling in den Spitzer Graben („kleine Wachau“) über das „Hohe Guat“, einfach Panorama pur, bis zur Donau zum Strandcafé Spitz.

Natürlich helfen wir bei der Organisation des Rückweges. 

Start: Parkplatz an der Ortseinfahrt von 3620 Benking, unmittelbar bei der 90° Kurve 

Dauer: ca. 4,5 Stunden mit Einschulung

Schwierigkeit: mittel 

Teilnehmer: mind. 8-16 Personen (auch verschiedene Einzelpersonen und/oder Paare)

Tourpreis: € 99,00 / Pers. 


Tour 5: Dürnstein


© Foto: Donau NÖ

Mit dem Segway geht es nach der Einschulung durch die Altstadt von Dürnstein bis zum großen Weingut Domäne Wachau mit dem berühmten Kellerschlössel. Von dort auf den Dürnsteiner Kellerberg mit herrlichem Blick auf den bekanntesten Ort der Wachau – Dürnstein. Weiter geht’s wieder bergab und wieder rauf über das Höhereck zum Skulpturenweg am Loibenberg nach Unterloiben. Genau hier kann Fritz Gall, der Künstler des phantastischen Regionalismus, auf Wunsch mit einsteigen und seine Sicht der Wachau anhand der anregenden Skulpturen teilen. Nach ca. 2 Stunden erreichen wir über Loiben wieder den Ausgangspunkt beim Kuenringerbad.

Start: Kuenringerbad  in Dürnstein 527, 3601 Dürnstein
Dauer: ca. 3 Stunden
Schwierigkeit: mittel (Etwas Geschick mitbringen, dann schaffen wir das schon!)
Teilnehmer: mind. 8-16 Personen (auch verschiedene Einzelpersonen und/oder Paare)

Tourpreis: 89,00 / Pers.


Tour 6: durch Krems 


©Foto Michael Bernleitner, www.motomobil.at

Nach der Einschulung geht's in die Altstadt von Stein. Malerische Gassen und romantische Winkel prägen das sorgsam gepflegte Stadtbild der Doppelstadt Krems und Stein. Hinauf über die Steiner Kellergasse bis zum „Rebentor“ und wieder hinunter fahren wir ins zauberhafte Reisperbachtal entlang der Forstwege des Naturlehrpfades bis zur Hubertushütte. Hier wechseln wir die Talseite und fahren nach Egelsee. Von dort führt uns die Tour durch die Weinterrassenlandschaft, die Stein umschmiegt. Uns erwarten herrliche Ausblicke ins weite Land über Krems und Stein, Göttweig und in das ausklingende Donautal der Wachau. Über den Schreckberg und den Steinsprung erreichen wir wieder die Altstadt von Stein. Auf der Steiner Landstraße geht es vorbei an den herrschaftlichen Patrizierhäusern zurück zur Kunsthalle. 

Start: Strandbadstraße 5, 3500 Krems an der Donau
Dauer: ca. 3 Stunden
Schwierigkeit: mittel (Etwas Geschick mitbringen, dann schaffen wir das schon!) 
Teilnehmer: mind. 8-16 Personen (auch verschiedene Einzelpersonen und/oder Paare)   

Tourpreis: € 89,00 / Pers. 


Tour 7 spezial: Schätze und Genuss im Dunkelsteiner Wald

          Kastel Kreuz im Dunkelsteinerwald, Pilgerwegkreuzung 

© Foto Michael Bernleitner, www.motomobil.at

Nach einer gründlichen Einschulung auf unsere Segways vor dem Strandcafé (196 m Seehöhe) queren wir mit der Rollfähre die Donau von Spitz nach Mitterarnsdorf. Durch den romantischen, fast verschlafenen Ortsteil wenden wir uns den Weinbergen am Fuße des Dunkelsteinerwaldes zu. Die Asphaltwege enden und wir fahren weiter auf der Schotterstraße bis Kastlkreuz (625 m), kommen wieder auf die Straße nach Nesselstauden bis Maria Langegg, eine der verborgenen Schönheiten am rechten Donauufer. Abseits der Trampelpfade liegt diese beeindruckende spätbarocke Wallfahrtskirche "Maria, Heil der Kranken“ mit angeschlossenem Kloster der „Gemeinschaft der Seligpreisungen“. Möglichkeit zur Führung in Kirche, Kloster mit Wallfahrermuseum, Bibliothek und Schatzkammer. Ein Mittagessen im Langegger Hof ist unbedingt eine Empfehlung. Hier erfolgt auch der Umstieg auf Segway X2 Model (SUV) für die "wilde" Waldstrecke zur Burgruine Aggstein. 

Hier können wir uns entscheiden, ob wir zur Burgruine Aggstein und dann nach Spitz fahren oder es führt uns die nächste Etappe zur Kartause Aggsbach (gegründet um 1380) und einer vollfunktionstüchtigen Hammerschmiede. Führung ebenfalls möglich.
Anschließend machen wir uns auf den Heimweg entlang der Donau, vorbei an der Ruine Aggstein, die hoch über der Wachau wacht, wieder zurück nach Spitz.

 

Start: "Strandcafé" in 3620 Spitz, Donaulände 7

Schwierigkeit: leicht - mittel

Teilnehmer: mind. 8-16 Personen (auch verschiedene Einzelpersonen und/oder Paare)

1.Tourpreis: € 119,–/Pers. + 2x3,50 Euro für 2x Rollfähre fürs Übersetzen.

Dauer: ca. 4,5 Stunden, 25 km

Start: 10:00 Uhr beim Strandcafé in 3620 Spitz, Donaulände 7  

2. Tourpreis : 145,00/Pers. 

inkl. 2x Rollfähre, Führungen in Maria Langegg, Kartause Aggsbach + Hammerschmiede oder Burgruine Aggstein

Dauer: ca. 6 Stunden, 32 km

Start: 10:00 Uhr beim Strandcafé in 3620 Spitz, Donaulände 7

        

Alle Preise verstehen sich pro Pro Tour und pro Person inkl. Mehrwertsteuer.

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos